"Don't let anybody tell you that you have to be a certain way. Be unique. Be what you feel!" - Melissa Etheridge

  Startseite
    Stuff
    Gedanken
    Feelings
    Frauen
    Songtexte
    Konzert
  Über...
  Archiv
  Shane Quotes
  My Music
  Feuer - Tiger
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    spillky
    kekz33
    eyexperience
    stonerbs
    - mehr Freunde




  Links
   Myself @ OURCHART.COM
   ME @ MYSPACE
   Dat Sternchen
   Fick & Fuck Blog
   Myself @ Lesarion
   Deutschland, ein Sommermärchen
   Stoner's Blog
   Chrissie/Monis Mukkebringer
   Anti's Blog
   Partyzwerg-Womanizer
   The special two
   Ostsee 2006 Bilder



In jedem Menschen steckt etwas Gutes, auch wenn es nur ein Messer ist!

http://myblog.de/alwi86

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jetzt sitze ich hier, wieder bin ich allein. Lausche der Musik die ich mit dir verbinde. Das erste Wochenende zusammen als "Freunde" verbracht. Es war verdammt schwer für mich, für dich war es vll auch nicht so einfach. Ich weiß es nicht genau. Kann dich kaum noch einschätzen. Immer wieder wandern meine Gedanken zu dir und zu den Stunden die wir an diesem Wochenende gemeinsam verbracht haben. Blicke auf all das eigentlich relativ gelassen zurück und doch sehne ich mich erneut nach Stunden des Glücks. Nach Stunden des Glücks, welches ich verspürte als zwischen uns noch alles anders war, als du noch die Frau für mich warst. Als du mir gesagt hast das du mich liebst und das du nicht mehr ohne mich sein willst. Nein, es nicht so das du jetzt ohne mich sein willst, du willst nur eben auf eine andere Art und Weise mit mir verbunden sein und diese Linie zu akzeptieren fällt mir nicht so ganz leicht! Denke an lange vergangene Stunden zurück, Stunden in denen wir die Hände nicht voneinander lassen und die Augen nicht voneinander abwenden konnten. Immer noch wirkt eine unglaubliche Anziehung auf mich wenn ich dich sehe. Wünsche mir dich in meinem Armen zu halten dich zu küssen und dir nah sein zu können. All das fehlt mir in manchen Momenten so sehr. Dir gegenüber versuche ich zu verbergen das es mir immer noch nicht gut geht mit der Situation, versuche stark zu sein nach außen, doch in meinem inneren brodelt es. die gefühle wollen raus. möchte dir mit worten, blicken und berührungen zeigen was ich empfinde und was in mir vorgeht. Doch das darf ich nicht, muss stark sein und meine Maske wahren! Doch hinter dieser Maske sieht alles anders aus, jede noch so kleine Berührung jeder noch so kurze Blick ist zuviel für mein Herz! Hänge so sehr an dir, wünsche mir nichts sehnlicher als zu wissen das auch du im Herzen bei mir bist und mich nie wieder loslässt! ich liebe dich, ja ich liebe dich immer noch, obwohl du mir immer und immer wieder weh getan hast!





--------------------------------------

I hear your heartbeat, feel your breathtakes

Your voice caught my mind

I hope your smile will never leave

And we are leaving all behind

~PantaRei - You and I~







Wieder sind ein paar Tage vergangen, das Gefühlchaos in meinem Herzen ist noch nicht besser. Immer wieder kreisen meine Gedanken um dich! Mein letzter Gedanke am Abend gilt dir, nachts träume ich von dir, morgens wenn ich aufwache gilt der erste Gedanke dir. Was soll ich nur machen? Wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen. Würde dir all das was ich hier schreibe gern sagen, aber was dann, du würdest mich nur wieder anschauen mir ganz klar sagen das es vorbei ist. Das du nicht mehr willst. Aber ich spüre das es nicht ganz ehrlich ist, spüre das da immer noch Gefühle für mich sind. Gefühle gegen die du ankämpfst. In manchen Momenten habe ich das Gefühl ich sei dir total egal, es kümmert dich nicht wie es mir dabei geht, doch dann bist du auch wieder ganz anders, versuchst zu reden, willst wissen was los ist, bist besorgt um mich. In diesem Momenten fühle ich mich dir so verdammt nah, und doch bist du immer wieder unerreichbar für mich.

9.12.04 18:58


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung